Direkt:

Treppenbau Schreinerei Meusel, Grub am Forst, bei Coburg

Gruber Straße 12 96271 Grub am Forst Tel. 09560 921133

Content:

Treppen-ABC

  • Trittstufe: eine Treppenstufe
  • Wange: Seitenbrett
  • Setzstufe: Holzstück, das zwischen den Stufen sitzt, wenn die Treppe geschlossen ist.
  • Antrittsstufe: die unterste Stufe
  • Podest: "große" Stufe
  • Pfosten: Stütze die das Geländer am Anfang, Ende oder in den Ecken abschließt.
  • Krümmling: gebogener Wangen- bzw. Handlaufteil.
  • Treppenloch: Öffnung in der Decke, durch die die Treppe hindurchgehen soll.
  • Treppenlauf: Teilstück der Treppe, z.B. eine gerade Treppe hat einen Lauf, eine 1/4 gewendelte Treppe hat zwei Läufe und eine 1/2 gewendelte Treppe hat drei Läufe.
  • Geschosshöhe: Die Gesamthöhe einer Treppe, gemessen vom fertigen Boden des unteren Geschosses bis zum fertigen Boden, des oberen Geschosses.
  • Handlauf: Der obere Abschluss des Geländers (Handgriff).
  • Austrittsstufe: die oberste Stufe im Niveau mit "oberem" Boden.
  • Steigendes Geländer: auf der Wange stehendes und im Verlauf der Treppe ansteigendes Geländer.
  • Brüstungsgeländer: Schutzgeländer an der Deckenkante.
  • Auftritt: bezeichnet die Fläche, die effektiv für das Begehen zur Verfüging steht.
  • Steigungshöhe: ist das Maß von Oberkante Stufe zu Oberkante Stufe.
  • Schrittmaßregel: Nach der Schrittmaßregel hat ein Erwachsener in bequemer Gangart eine Schrittlänge von ca. 63 cm. Auf die Treppe übertragen bedeutet das, dass für eine gut begehbare Treppe die Summe aus 2x Steigungshöhe + 1x Auftrittsbreite um die 63 cm betragen sollte.

© 2017 Schreinerei Treppenbau Gerd Meusel